Häufig gestellte Fragen

Hier beantworten wir Dir die wichtigsten Fragen rund um inVenture und unserere Produkte.
Die folgenden FAQs werden stetig aktualisiert, während sich die inVenture-Plattform weiterentwickelt.

Über inVenture

Was ist inVenture?
inVenture ist eine innovatives FinTech aus Berlin, über das Anleger:innen sich bereits ab einem vierstelligen Betrag mittelbar an ausgewählten Venture Capital Fonds beteiligen können. inVenture eröffnet Privatanleger:innen einen Markt, der bisher vorwiegend Großanleger:innen vorbehalten war. Hier erfährst Du mehr über uns.
Was ist ein inVenture Capitalists?
Ein Venture Capitalist ist ein privater Kapitalgeber, der Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial Kapital im Austausch gegen eine Beteiligung zur Verfügung stellt.

Analog dazu nennen wir Anleger:innen, die sich über unsere Investmentplattform an Venture Capital Fonds beteiligen, inVenture Capitalists.
Ist inVenture ein reguliertes Unternehmen?
inVenture ist gebundener Vermittler gemäß §2 (10) KWG der Effecta GmbH, Florstadt. Siehe Bafin-Register gebundener Vermittler. Als vertraglich gebundener Vermittler ist inVenture zwar von der laufenden BaFin-Aufsicht befreit, steht jedoch unter Institutsaufsicht der Effecta GmbH.
Wie finanziert sich inVenture?
inVenture finanziert sich aktuell über das EXIST-Gründerstipendium. Das EXIST-Gründerstipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wird durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) kofinanziert. Der ESF gehört zu dem Europäischen Struktur- und Investitionsfonds. Zudem erhebt inVenture eine Vermittlungsprovision, eine Managementfee sowie eine gewinnabhängige Gebühr. Durch die Provision und die Managementfee werden unter anderem alle bei inVenture anfallenden Kosten gedeckt. Das sind bspw. Personalkosten, Serverkosten oder aber auch die Kosten für das begleitende Marketing einer Investitionskampagne.
Wie funktioniert das Produkt von inVenture?
inVenture ermöglicht Dir den mittelbaren Zugang zu Venture Capital Fonds. Für jeden auf der Investmentplattform gezeigten Venture Capital Fonds gründet inVenture eine Zweckgesellschaft. Mit Deinem Investment erwirbst Du tokenisierte Schuldverschreibungen, die über die Zweckgesellschaft emittiert werden. Die Zweckgesellschaft aggregiert das Kapital vieler Anleger:innen, um es im Anschluss gebündelt in den entsprechenden Venture Capital Fonds zu investieren. Mit der tokenisierten Schuldverschreibung gibst du der Zweckgesellschaft ein zweckgebundenes Darlehen und erhältst im Gegenzug das Recht auf einen gewinnabhängigen Zins. Gewinne erzielt die Zweckgesellschaft durch die Erträge aus dem entsprechenden Venture Capital Fonds.
Sind Venture Capital Fonds für Privatanleger:innen geeignet?
Gerade in Zeiten der Nullzinspolitik können alternative Anlageklassen, die langfristig eine Rendite über der Inflationsrate bieten können, für den Vermögenserhalt und noch mehr für die Chance auf Vermögensaufbau sorgen. Europäische Venture Capital Fonds haben in den letzten zehn Jahren attraktive Renditen (vgl. Cambridge Associates LLC, 2020) erzielt. Professionelle und sehr vermögende Investor:innen nutzen Venture Capital Fonds daher bereits intensiv.

Investitionsprozess

Kann ich während der Laufzeit über mein Geld verfügen?
Venture Capital Fonds haben über eine feste Laufzeit, die bis zu zehn oder zwölf Jahre betragen kann. Daher kann grundsätzlich während der Laufzeit nicht über das eingezahlte Geld verfügt werden. Mit Beginn der Veräußerungsphase profitierst Du aber von regelmäßigen Ausschüttungen aus den Exit-Erlösen der Beteiligungsunternehmendes VC Fonds. Mehr zum Fondslebenszyklus findest Du hier.

In Zukunft wirst Du die Chance erhalten, Anteile flexibel auf unserem Handelsplatz veräußern zu können.
Was passiert mit meinem Geld, sollte es die Plattform nicht mehr geben?
Deine Vertragsbeziehung besteht immer direkt mit der Zweckgesellschaft, die in den jeweiligen Zielfonds investiert. Sollte es die Investmentplattform aus irgendeinem Grund nicht mehr geben, verlierst Du dadurch kein Geld. Deine investierten Gelder werden durch die Zweckgesellschaft vom Vermögen der Plattform getrennt. Die Zweckgesellschaft kann die jeweilige Schuldverschreibung auch ohne die Plattform weiterverwalten.
Was passiert, wenn ein Projekt nicht genügend Kapital eingesammelt?
Sollte die mit dem Zielfonds vereinbarte Mindestinvestitionssumme nicht erreicht werden, findet die Investition nicht statt. Dein Geld wird Dir in diesem Fall samt aller bis dahin angefallenen Gebühren kostenlos und in voller Höhe auf Dein Konto zurücküberwiesen. Grundsätzlich bekommt der Venture Capital Fonds erst die zugesicherte Summe, wenn das jeweilige Projekt voll finanziert wurde.
Wie lange ist der Erwerb der entsprechenden Produkte möglich?
Wie lange Du in ein Produkt investieren kannst, ist abhängig vom jeweiligen Emissionszeitraum. Dieser variiert, je nach Zielfonds, in der Regel zwischen vier und sechs Monaten. Nach Beendigung des Emissionszeitraums wird das aggregierte Kapital von der Zweckgesellschaft in den Zielfonds investiert.
Wie wird der Zins festgelegt?
Die Verzinsung wird von der jeweiligen Zweckgesellschaft festgelegt. Der Zins ist grundsätzlich variabel und bemisst sich an den Exit-Erlösen, die der Zielfonds an die Zweckgesellschaft ausschüttet. Unter Wahrung des Liquiditätsmanagements wird bei manchen Produkten zunächst ein Teil der Erlöse einbehalten, da es vorkommen kann, dass der Zielfonds Re-Investitionen tätigt. Letztendlich bekommst Du aber den übrigen, nicht ausgeschütteten Teil der Zinsen, spätestens am Ende der Laufzeit ausgeschüttet.
Was bekomme ich für mein Geld?
Deine Investition erfolgt in Form der Gewährung einer zweckgebundenen tokenisierten Schuldverschreibung an die jeweilige Projektgesellschaft, mit der Du eine Vertragsbeziehung eingehst. Mit der Forderung ist der Anspruch auf eine variable Verzinsung zu einer vereinbarten Laufzeit verbunden. Genauere Details kannst Du den jeweiligen Informationen zum entsprechenden Produkt entnehmen.
Wie investiere ich mit inVenture?
Das Investieren bei inVenture geschieht nahtlos und online auf unserer Plattform und dauert nur wenige Minuten. Registriere und legitimiere Dich dazu einfach auf unserer Website und wähle anschließend ein digitales Wertpapier, mit dem Du im Anschluss mittelbar an einem bestimmten Venture Capital Fonds beteiligen kannst, aus. Über den „Jetzt investieren“-Button gelangst Du später in den entsprechenden Investitionsprozess. Im letzten Schritt werden alle Dokumente, Verträge und ein Risikohinweis bereitgestellt. Nachdem Du diese gelesen und bestätigt hast, kannst Du den Investitionsprozess abschließen. Nach erfolgreicher Investition erhältst Du eine E-Mail, die Dir die letzten Schritte erklärt. Das postalische Versenden von Dokumenten ist nicht erforderlich. Die Zahlung erfolgt mittels Überweisung.
Werden die angebotenen Zielfonds hinter den digitalen Wertpapieren von inVenture geprüft?
Die Zielfonds hinter den digitalen Wertpapieren, die auf der inVenture-Plattform angebotenen werden, werden in einem umfangreichen Selektionsprozess geprüft. Dabei untersuchen wir die Investmentstrategie, die Erfolgsbilanz, die Fondsmanager:innen, das Netzwerk sowie die Konditionen der Zielfonds. Mehr zu unserem Auswahlprozess findest du unter hier.

Trotz umfangreicher Prüfung ist die Anlageklasse mit einem Risiko verbunden und kann zum Totalverlust führen. Vergangene Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für zukünftige Wertentwicklung.
Wie kann ich mich über die Produkte informieren?
Hast Du dich auf unserer Investmentplattform registriert, gelangst Du zu den Investitionsmöglichkeiten. Hier erhältst Du die wichtigsten Informationen und Konditionen zu allen anstehenden und bestehenden Produkten, an denen Du dich beteiligen kannst. Sobald Du dich verifiziert hast, kannst Du dir zu jedem Venture Capital Fonds auch ein ausführliches Exposé herunterladen. Weiterhin kannst Du dich als Kapitalgeber:in und Nutzer:in unserer Plattform in regelmäßigen Abständen über anstehende Investitionsmöglichkeiten (z.B. über unseren Newsletter) informieren lassen.
Wann kann ich mit Ausschüttungen rechnen?
Die digitalen Wertpapiere die Du erwerben kannst, haben einen variablen Zinssatz, dessen Höhe von den Ausschüttungen der Zielfonds abhängig sind. Venture Capital Fonds beteiligen sich in der Regel in den ersten fünf Jahren an Start-ups. Diese Beteiligungen werden üblicherweise mindestens drei Jahre gehalten, bevor sie veräußert werden. Mit ersten kleineren Ausschüttungen der digitalen Wertpapiere ist in der Regel ab dem dritten Jahr zu rechnen. Signifikante Ausschüttungen kannst Du ab dem sechsten Jahr erwarten.

Kunden und Konten

Gibt es bei inVenture einen Mindestanlagebetrag?
Mithilfe der Blockchain-Technologie schaffen wir es die Mindestanlage gegenüber traditionellen Angeboten deutlich zu minimieren. Die Mindestanlagesumme bei Venture Capital Fonds liegt normalerweise bei mindestens 200.000€. Somit haben nur institutionelle Investoren und Investorinnen sowie wohlhabende Personen Zugang zu Venture Capital Fonds. Mit inVenture kannst Du dich bereits ab einem vierstelligen Betrag mittelbar an Venture Capital Fonds beteiligen.
Wie werde ich Kunde bei inVenture?
In einem einfachen papierlosen Prozess kannst Du innerhalb weniger Minuten inVenture-Kund:in werden - direkt von deinem Laptop, PC, Tablet oder Smartphone.
Wie lange dauert es bei inVenture Kund:in zu werden?
Unser digitaler Anmeldeprozess dauert im besten Fall nur wenige Minuten. Wie lange es dauert, bis Du investieren kannst, hängt dann nur noch davon ab, ob Du dich innerhalb weniger Minuten online per Video-Ident-Verfahren oder offline mit dem traditionellen Postident-Verfahren identifizieren möchtest.
Welche Unterlagen benötige ich, um Kund:in zu werden?
Im Rahmen des Legitimationsprozesses benötigst Du lediglich Deinen Personalausweis oder Reisepass. Weitere Dokumente werden nicht benötigt.
Warum muss ich mich legitimieren, um Details zu den Fonds zu erhalten?
inVenture ist eine Plattform, auf der Investmentbeziehungen entstehen und für die ein gewisses Maß an Verbindlichkeit notwendig ist. Wir möchten, dass alle Nutzer:innen der Plattform einander vertrauen. Vertrauen kann leichter entstehen, wenn man weiß, mit wem man es zu tun hat.
Kann ich meine Angaben später anpassen?
Natürlich. Du kannst Deine persönlichen Daten selbstverständlich einfach in Deinem inVenture-Konto ändern.
Wozu dient mein Wallet?
Ein Wallet kannst Du mit einem Wertpapierdepot vergleichen und wird immer dann benötigt, wenn digitale Vermögenswerte auf einer Blockchain verwaltet werden. Es dient dazu, Deine digitalen Wertpapiere (Tokens) sicher zu verwahren. Wir arbeiten in diesem Zusammenhang mit einem der führenden deutschen Verwahrungsdienstleister mit offizieller Verwahrungslizenz zusammen.
Wie kann ich mein Konto bei inVenture deaktivieren/löschen?
Falls Du Deine Registrierung und damit den Nutzungsvertrag für die Investmentplattform beenden möchtest, schreib uns einfach eine E-Mail an info@inventure.de. Von Dir bis dahin abgeschlossene Investmentverträge bleiben von einer Kündigung des Nutzungsvertrages für die Investmentplattform unberührt und werden bis zum Ablauf der Laufzeit oder bis zur Veräußerung weitergeführt.

Reporting

Wie werde ich über die Wertentwicklung meiner Anlage informiert?
In Deinem Dashboard auf der Investmentplattform kannst Du die Entwicklung Deines Portfolios verfolgen. Zusätzlich erhältst Du regelmäßig Vermögensberichte sowie Neuigkeiten zu den Portfoliounternehmen des jeweiligen Venture Capital Fonds an dem Du dich mittelbar beteiligt hast.
Wie bekomme ich Zugriff auf mein Reporting?
Sobald Du eine Investition getätigt hast, erhältst Du von uns eine Benachrichtigung per E-Mail. Ab diesem Zeitpunkt kannst Du im Investorenportal auf die Reportings zu den jeweiligen Zielfonds zugreifen.
Wie oft wird über meine Anlage reportet?
Abhängig vom jeweiligen Zielfonds, erhältst Du von uns quartalweise, halbjährig oder jährlich Vermögensberichte.

Sicherheit

Wie sicher sind meine digitalen Wertpapiere?
Die Nutzung der Blockchain-Technologie zur Umsetzung der Tokenisierung ist mit den Aufsichtsbehörden abgestimmt und unterliegt daher gesetzlichen Regularien. Sie erhöht die Sicherheit deines Investments enorm.

Die digitalen Anteile werden in Deinem persönlichen Wallet, das Dir als digitales Schließfach dient, verwahrt. inVenture stellt jedem Nutzer ein kostenloses Wallet bereit. Du benötigst also kein zusätzliches Wertpapierdepot.

Jede unserer Transaktion wird sowohl auf der Blockchain, als auch in unserer internen Buchhaltung gespeichert und ist somit jederzeit nachvollziehbar. Da die Geldströme nicht in Crypto- sondern Fiatwährungen fließen, sind die Transaktionen somit doppelt abgesichert.
Ist inVenture Eigentümer der Kapitaleinlage?
Nein. Für jeden Venture Capital Fonds wird eine gesonderte Zweckgesellschaft gegründet, die als Emittentin der entsprechenden Schuldverschreibung fungiert. Ist die mit dem Zielfonds vereinbarte Fundingschwelle erreicht, beteiligt sich die Zweckgesellschaft im nächsten Schritt mit dem über die Schuldverschreibungen zur Verfügung gestellten Kapital an dem entsprechenden Venture Capital Fonds. inVenture agiert lediglich als Vermittler, der Dir als Anleger die Zeichnung von tokenisierten Schuldverschreibungen, die wirtschaftlich wie (anteilige) Direktinvestitionen ausgestaltet sind, ermöglicht.
Was geschieht bei einer Insolvenz von inVenture mit meiner Investition?
Du erwirbst bei inVenture digitale Wertpapiere. Diese werden in einem digitalen Schließfach verwahrt.
Bei einer Insolvenz von inVenture wirst Du weiterhin im Besitz Deiner digitalen Wertpapiere sein. Die investierten Gelder werden von inVenture getrennt verwaltet und können Dir auch ohne das Vorhandensein der Plattform wieder ausgezahlt werden.
Wie sicher sind meine persönlichen Daten?
Alle unsere Daten werden von uns georedundant gespeichert und zusätzlich durch regelmäßige verschlüsselte Sicherungskopien vor einem Verlust geschützt. Bitte beachte in diesem Zusammenhang unsere Datenschutzerklärung.

Hast du noch weitere Fragen?

Diese FAQs werden stetig weiterentwickelt. Hilf uns dabei diese FAQs zu verbessern und zögere nicht uns zu fragen, was dir auf dem Herzen liegt.

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wir danken Dir für deine Frage! Du erhältst umgehend eine Antwort!

Ups! Leider ist etwas schief gelaufen.