Interview mit Oliver Kaul vom VC Fonds STS Ventures

19. September 2022
Der Kölner VC STS Ventures verfolgt eine besondere Investmentstrategie: mit ihren Fonds investieren sie in junge Start-ups in Nischenmärkten, die Hidden Champion Potenzial besitzen. Um den Aufbau solcher sogenannten "CamelTech" Unternehmen zu unterstützen, ist STS Ventures vorzugsweise einer der ersten Investoren in der Pre-Seed und Seed-Phase. Mit dieser Herangehensweise schließt der Fonds die Lücke zwischen Business Angels und traditionellen VCs.

1. Könnt Ihr Eure Investmentstrategie in ein paar Sätzen beschreiben?

Wir investieren mit STS Ventures in den deutschen Mittelstand von morgen. Dafür suchen wir exzellente Teams mit dem Willen, ein kapitaleffizientes Geschäftsmodell in einem klassischen Nischenmarkt aufzubauen. Wir unterstützen die Teams dabei sowohl mit Kapital über mehrere Tranchen als auch operativ mit Erfahrung, hands-on Mentalität und Netzwerk.

2. Was macht Euer Team besonders?

Unser Team zeichnet sich durch eine hohe Interdisziplinarität und langjährige Erfahrung im Beratungs-, Venture-, Private Equity- sowie M&A-Umfeld aus. Im Vordergrund stehen bei uns Teamwork, Fleiß und Spaß an der Arbeit. Pragmatismus, Empathie und unternehmerische Eigenverantwortung sind die Werte, an denen wir uns täglich messen.

3. Wie stellt Ihr einen attraktiven Dealflow an Unternehmen sicher?

Wir erhalten unseren Dealflow aus einer Vielzahl an Quellen. Drei davon möchte ich an dieser Stelle besonders herausstellen. Als Team vereinen wir über 25 Jahre Investmenterfahrung und haben uns in dieser Zeit ein großes Netzwerk innerhalb der Branche aufgebaut. Dieses Netzwerk nutzen wir, um uns regelmäßig über attraktive Deals auszutauschen. Eine zweite bedeutende Quelle ist unsere aktuelle Investorenbasis, die sehr regelmäßig Deals mit uns teilt und gemeinsam evaluiert. Daneben haben wir vor einigen Jahren begonnen, aktiv auf Gründerinnen und Gründer zuzugehen, sobald wir von einem interessanten Geschäftsmodell erfahren. Insgesamt schaffen wir es so, ca. 2000 Unternehmen pro Jahr zu betrachten und hinsichtlich eines Investments zu evaluieren.

4. Was schaut Ihr Euch bei der Due Diligence von potenziellen Investments an?

Als Frühphaseninvestor legen wir natürlich ein besonderes Augenmerk auf das Gründungsteam. Hier sind uns vor allem komplementäre Skills und relevante Vorerfahrung wichtig. Neben dem Team achten wir besonders auf die Unit Economics* des Geschäftsmodells und einen nachvollziehbaren Weg in die Profitabilität.

*Unit Economics sind Kennzahlen, die sich auf die Einnahmen und Kosten eines bestimmten Geschäftsmodells beziehen und werden, wie der Name beschreibt, pro Einheit ausgedrückt (z.B. Marketingkosten pro verkauftem Produkt).

5. Wie unterscheiden sich Camel Start-ups von (angehenden) Unicorns?

Unsere langjährige Erfahrung hat uns gelehrt, dass Teams, die kapitaleffizient wirtschaften und margenstarke Geschäftsmodelle aufbauen, sehr viel häufiger erfolgreiche Exits erzielen. Auch wenn diese Exits oft kleiner sind, ist der Return auf das eingesetzte Kapital meist viel höher. Allerdings hat die Vergangenheit auch gezeigt, dass es Camels immer wieder schaffen, so groß zu werden, dass sie eine Milliarden-Bewertung beim Verkauf erzielen. Von daher hat für uns auch jedes angehende Camel Tech Startup das Potential zum Unicorn. Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zu den medial sehr bekannten Unicorns ist aber der für den Aufbau notwendige Kapitalbedarf. Hier können Camel Tech Startups oft beeindruckende Geschichten zum effizienten Kapitaleinsatz erzählen.

6. Warum findet ihr Camel Tech Start-ups so spannend?

Wir glauben, dass es neben den großen und bekannten Massenmärkten eine Vielzahl sehr attraktiver Nischenmärkte in Europa gibt. Daher fokussieren wir uns mit unserer Investmentstrategie darauf, in diesen Märkten die klassischen Hidden Champions* aufzubauen. Ein Camel Tech Startup vereint daher hohe Margen mit stabilem Wachstum und einem überschaubaren Kapitalbedarf. Insgesamt erlaubt uns diese Vorgehensweise innerhalb einer Fondsgeneration eine Vielzahl von attraktiven Exits an Strategen oder Finanzinvestoren zu realisieren und unabhängig von dem einen großen Exit zu werden, den die meisten VCs suchen und brauchen.

*Als Hidden Champions werden mittelständische Unternehmen bezeichnet, die in Nischen-Marktsegmenten Europa- oder Weltmarktführer geworden sind.

7. Was sind aktuelle Technologien oder Branchentrends, die Ihr spannend findet?

Grundsätzlich sind wir bei unseren Investments offen, wenn es um Technologien oder bestimmte Branchen geht. Wichtig ist uns vor allem, dass wir glauben, Mehrwert stiften zu können und dass das Geschäftsmodell selbst gute und nachvollziehbare Fundamentalkennzahlen aufweist. Viele unserer Portfoliofirmen bieten daher eher innovative als revolutionäre Produkte in ihren jeweiligen Märkten.

8. Könnt Ihr beschreiben, wie Ihr mit Portfoliounternehmen zusammenarbeitet?

Wir stehen mit den meisten Portfoliounternehmen in sehr engem Austausch und verstehen uns selbst als Mitunternehmer neben unseren Gründungteams. Von unseren Portfoliounternehmen erhalten wir typischerweise wöchentliche Zahlen, haben zweiwöchentliche Telefonate und veranstalten regelmäßig ganztägige Workshops, um Lösungen für wichtige strategische und operative Herausforderungen zu finden. Darüber hinaus bieten wir alle Dienstleistungen an, die die meisten VCs anbieten, wie z.B. aktive Unterstützung bei der Rekrutierung von Mitarbeitern, bei der Finanzierungssuche, bei der Suche nach Experten für spezifische Geschäftsfragen, usw.

STS Ventures ist Teil unseres Artikels "12 Venture Capital Firmen in Deutschland, die man kennen sollte." In dem Artikel findest Du weitere Eckdaten und Hintergrundinformationen zu STS Ventures sowie weitere interessante VC Fonds der deutschen Venture Capital Landschaft.

Inhalt des Artikels

Dein Zugang zu Venture Capital Fonds.

  • Investiere mittelbar in schnell wachsende Start-ups
  • Erziele höhere Renditen als am Aktienmarkt
  • Schütze Dein Kapital vor Krisen und Inflation
  • Beteilige Dich mittelbar schon ab 1.000 Euro
Zur Investment Plattform

Abonniere unseren Newsletter

Investment Tipps, die neuesten Fonds und die wichtigsten Deals - direkt in Deine Mailbox.
Vielen Dank für Deine Anmeldung.
Etwas ist schiefgelaufen.
Democratizing Venture Capital
Mitglied in
Kontakt
Wegedornstraße 32
12524 Berlin
Deutschland
+49 30 209 346 616-0
Montag bis Freitag
9:00 bis 18:00 Uhr
Jetzt mehr erfahren:
Unser Newsletter:
© inVenture Capital iVC GmbH
Der Erwerb von tokenisierten Schuldverschreibungen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Die Informationen auf dieser Plattform richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohnsitz bzw. gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben. Die Informationen stellen weder ein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung der tokenisierten Schuldverschreibungen noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb der tokenisierten Schuldverschreibungen über die inVenture Plattform dar. Die Informationen haben ausschließlich werblichen Charakter. Insbesondere stellen diese Informationen keine Finanz- oder sonstige Anlageberatung dar. Die auf der Plattform enthaltenen Informationen können eine auf die individuellen Verhältnisse des Anlegers abgestellte anleger- und anlagegerechte Beratung nicht ersetzen. Die Emittentin weist deutlich darauf hin, dass zur Beurteilung der tokenisierten Schuldverschreibungen ausschließlich die Angaben im Basisinformationsblatt und den Anleihebedingungen der Emittentin maßgeblich sind, die auf der Internetseite veröffentlicht werden und dort kostenlos heruntergeladen werden kann.
Die inVenture Capital iVC GmbH ist vertraglich gebundener Vermittler im Sinne des § 3 (2) WpIG und wird bei der Vermittlung von Finanzinstrumenten gemäß § 2 (2) Nr. 3 WpIG ausschließlich für Rechnung und unter Haftung der Effecta GmbH, Florstadt, tätig.
This is some text inside of a div block.